Ausstellungsbesuch in der Alten Pinakothek mit Führung


Anthonis van Dyck (1599-1641)
Die Alte Pinakothek in München widmet ihm vom 25. Oktober 2019 bis zum 2. Februar 2020 eine große Übersichtsausstellung.
Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand von ca. 40 van Dycks, darunter berühmte Gemälde wie Susanna und die beiden Alten bzw. das Selbstbildnis van Dycks, wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die anhand von Zeichnungen und Ölskizzen den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen.
Der ca. zweistündige, geführte Besuch wird ergänzend zum Vortrag den Fokus auf die Technik und stilistische sowie thematische Entwicklung van Dycks legen und so ermöglichen, sich einen umfassenden Gesamteindruck dieses Protagonisten der Barockmalerei zu verschaffen. Die Termine ergänzen sich und vertiefen die Eindrücke, aber es lohnt auch die Teilnahme an nur einer Veranstaltung. Für beides ist jeweils eine Anmeldung erforderlich.
Vor Ort ist noch das Eintrittsticket für die Alte Pinakothek zu lösen (aktuelle Eintrittspreise unter: www.pinakothek.de/eintrittspreise - Seniorenermäßigung möglich, kein Gruppenrabatt). Finden Sie sich daher bitte um 13.00 Uhr bei den Sitzbänken im Eingangsfoyer der Alten Pinakothek ein.

Hier geht es zum Kursangebot

Bild: © Wien, Gemäldegalerie der Akademie der Bildenden Künste


Zurück